Gabrielle Kancachian, Viola

Die gebürtige Australierin von armenischer und libanesischer Abstammung erhielt ihren ersten Geigenunterricht mit 8 Jahren. Für ihre musikalischen und akademischen Leistungen wurde ihr mit 12 Jahren das Stipendium „Alexander Wright Wales“ für 6 Jahre Ausbildung in der Eliteschule PLC verliehen.

Als Geigenstudentin kam sie von Melbourne aus nach Köln wo sie ihren Abschluss in der Hochschule für Musik und Tanz, Köln erhielt. Erst 5 Jahre später, nach einer erfolgreichen Auslandstournee als Bratschistin „outete“ sie sich und hängte ein Aufbaustudium im Fach Viola bei Prof. Karin Wolf aus Neugier und Liebe zu dem neuen Instrument an. Seit ihrem Viola Diplom Abschluss in 1996 ist sie nicht nur mit dem modernen Instrument beim WDR Funkhausorchester tätig, sondern auch als Barockbratschistin u. a. in dem Concerto Köln, dem Freiburger Barockorchester, l’arte del mondo, Capella Augustina, Deutsche Händel Solisten, Kölner Akademie, Neuer Düsseldorfer Hofmusik und Das Neue Orchester in aller Welt unterwegs.

Zahlreiche Engagements führten sie bereits in berühmte Konzertsäle vieler Länder in Europa, Asien, Nord-und Süd Amerika. CD-Einspielungen, bei denen sie mitwirkte, wurden mit renommierten Preisen wie dem Diapason d'Or oder dem Echo Klassik ausgezeichnet.

< Orchestermitglieder
Start > Künstler > Orchestermitglieder