Donnerstag, 24. September 2020, 19:30 Uhr, Leverkusen, Forum

Eternal Breath - Ein Atem durch die Zeit mit Dorothee Oberlinger, Friederike Potengowski, Georg Wieland Wagner

Werke von Hildegard von Bingen, Dorothee Hahne, Giorgio Mainerio, Dario Castello, Willy Merz, Anna Friederike Potengowski, Antonio Vivaldi, Maki Ishii, John Cage u.a.

Mit einer Uraufführung

Dorothee Oberlinger: Blockflöten
Anna Friederike Potengowski: Steinzeitflöten
Georg Wieland Wagner: Percussion
l’arte del mondo – Werner Ehrhardt

Veranstalter: KulturStadtLEV

Samstag, 10. Oktober 2020, 14:30 Uhr, Bad Lauchstädt, Goethe-Theater

Wiederaufnahme: Mozart: "Die Zauberflöte" - Festspiel der deutschen Sprache

W.A. Mozart "Die Zauberflöte"
Goethe-Theater Festspiel der deutschen Sprache, Theatersommer 2020

Deutsches Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart in der von Johann Wolfgang von Goethe 1794 für das Weimarer Hoftheater eingerichteten Fassung.

Texte: Christian August Vulpius | Emanuel Schikaneder
Musikalische Leitung: Werner Ehrhardt
Regie: Igor Folwill
Dramaturgie: Ilsedore Reinsberg
Orchester l‘arte del mondo | Chor der Oper Leipzig

Veranstalter: Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Sonntag, 11. Oktober 2020, 14:30 Uhr, Bad Lauchstädt, Goethe-Theater

Wiederaufnahme: Mozart: "Die Zauberflöte" - Festspiel der deutschen Sprache

W.A. Mozart "Die Zauberflöte"
Goethe-Theater Festspiel der deutschen Sprache, Theatersommer 2020

Deutsches Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart in der von Johann Wolfgang von Goethe 1794 für das Weimarer Hoftheater eingerichteten Fassung.

Texte: Christian August Vulpius | Emanuel Schikaneder
Musikalische Leitung: Werner Ehrhardt
Regie: Igor Folwill
Dramaturgie: Ilsedore Reinsberg
Orchester l‘arte del mondo | Chor der Oper Leipzig

Veranstalter: Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Dienstag, 13. Oktober 2020, 19 Uhr, Bad Lauchstädt, Goethe-Theater

Wiederaufnahme: Mozart: "Die Entführung aus dem Serail" - Festspiel der deutschen Sprache

W.A. Mozart "Die Entführung aus dem Serail"
Goethe-Theater Festspiel der deutschen Sprache

Musikalische Leitung: Werner Ehrhardt
Regie: Igor Folwill
Orchester l‘arte del mondo
Pera Ensemble

Veranstalter: Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Samstag, 17. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier

Werner Ehrhardt dirigiert Monteverdis "Orfeo"

Claudio Monteverdi: L'Orfeo

Favola in musica in einem Prolog und fünf Akten | Libretto von Alessandro Striggio d. J. | in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Neue Philharmonie Westfalen
Werner Ehrhardt, Musikalische Gesamtleitung


„L’Orfeo“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der Sparten Oper, Tanz und Puppentheater mit den gesamten Ensembles. Giuseppe Spota, Direktor der MiR Dance Company, verwirklicht dieses Gesamtereignis aus Gesang, Tanz und Puppenspiel.

17. Oktober 2020, 19:30 Uhr - Premiere
22. Oktober 2020, 19:30 Uhr
25. Oktober 2020, 18:00 Uhr
30. Oktober 2020, 19:30 Uhr
07. November 2020, 19:30 Uhr
22. November 2020, 18:00 Uhr
13. Dezember 2020, 18:00 Uhr
03. Januar 2021, 18:00 Uhr

Veranstalter: Musiktheater im Revier

Dienstag, 27. Oktober 2020, 11 Uhr, Gummersbach, Halle 32

Das Dirigentenduell

Werner Ehrhardt, Martin Kuchejda
l'arte del mondo

In „Das Dirigentenduell“ messen sich der Kapellmeister Werner Ehrhardt und "Möchtegern-Kapellmeister" Martin Kuchejda. Wie wird sich der Maestro gegen den Emporkömmling schlagen? Es geht um die Frage, wofür man überhaupt einen Dirigenten benötigt und was dessen Aufgaben sind. Wieso hat er einen Frack an, und warum fuchtelt er immer so mit dem Taktstock herum? Was sind überhaupt Takte? Was gehört dazu, gute Musik zu machen? Reichen Takte und Noten in einer Partitur aus, damit jeder dirigieren kann?

Veranstalter: Halle 32

Dienstag, 27. Oktober 2020, 16 Uhr, Gummersbach, Halle 32

Das Dirigentenduell

Werner Ehrhardt, Martin Kuchejda
l'arte del mondo

In „Das Dirigentenduell“ messen sich der Kapellmeister Werner Ehrhardt und "Möchtegern-Kapellmeister" Martin Kuchejda. Wie wird sich der Maestro gegen den Emporkömmling schlagen? Es geht um die Frage, wofür man überhaupt einen Dirigenten benötigt und was dessen Aufgaben sind. Wieso hat er einen Frack an, und warum fuchtelt er immer so mit dem Taktstock herum? Was sind überhaupt Takte? Was gehört dazu, gute Musik zu machen? Reichen Takte und Noten in einer Partitur aus, damit jeder dirigieren kann?

Veranstalter: Halle 32

Samstag, 7. November 2020, 20 Uhr, Dresden, Frauenkirche

Israel in Egypt - From Slavery to Freedom

Georg Friedrich Händel / The Al Ol Ensemble
»Israel in Egypt – from Slavery to Freedom«
Vox Bona
The Al Ol Ensemble
l'arte del mondo
Leitung Yair Dalal und Werner Erhardt

Musik aus Israel und Palästina verbinden sich mit Händels großem Oratorium über den Exodus aus Ägypten. Es entsteht ein Trialog über die Wurzel der drei monotheistischen Weltreligionen.
--
Die Musiker des Al Ol Ensembles gießen die Klänge von Oud, Sitar, Gitarre, Violine, Klarinette, Tabla sowie afrikanischen und orientalischen Schlaginstrumenten in eine völlig neue Musik. Ihr Leiter, Yair Dalal, ist einer der bekanntesten Musiker der globalen Weltmusikszene. Dalals Familie kam einst aus Bagdad nach Israel – und seine irakischen Wurzeln sind eine wichtige Inspirationsquelle für seine musikalische Arbeit. Sein Ensemble verbindet Musik aus Israel und Palästina mit Händels großem Oratorium über den Exodus aus Ägypten.
Indem die Musiker jüdische, israelische, nahöstliche und westliche Musik authentisch musizieren, stellen sie Fragen nach möglichen gemeinsamen Traditionen von Orient und Okzident. Sie beschwören diese neuen Musikwelten herauf und verschmelzen sei. Auf diese Weise verkörpern die Musiker den sich wandelnden Geist des Nahen Ostens. Mit ihrem Programm »Israel in Egypt – From Slavery to Freedom« lassen die Musiker einen neuen Trialog über die Wurzeln der drei monotheistischen Weltreligionen entstehen.

Veranstalter: Stiftung Frauenkirche Dresden

Dienstag, 17. November 2020, 19:30 Uhr, Hagen, Stadthalle

Werner Ehrhardt dirigiert das Philharmonische Orchester Hagen

J.S. Bach: Ouvertüre aus der Orchestersuite
Vivaldi: Blockflötenkonzert C-Dur
Telemann: "Alster-Suite" (Auszüge)
J.C. Bach: Ouvertüre zu "Il tutore e la pupilla" W.G24
Sammartini: Blockflötenkonzert F-Dur
Stamitz: Sinfonie d-Moll

Stefan Temmingh, Blockflöten
Philharmonisches Orchester Hagen
Musikalische Leitung: Werner Ehrhardt

Veranstalter: Philharmonisches Orchester Hagen

Samstag, 28. November 2020, 20 Uhr, Steinfurt, Bagno Konzertgalerie

Eternal Breath - Ein Atem durch die Zeit mit Dorothee Oberlinger, Friederike Potengowski, Georg Wieland Wagner

- AUSVERKAUFT -

Werke von Hildegard von Bingen, Dorothee Hahne, Giorgio Mainerio, Dario Castello, Willy Merz, Anna Friederike Potengowski, Antonio Vivaldi, Maki Ishii, John Cage u.a.

Dorothee Oberlinger: Blockflöten
Anna Friederike Potengowski: Steinzeitflöten
Georg Wieland Wagner: Percussion
l’arte del mondo – Werner Ehrhardt

Veranstalter: Bagno Konzertgalerie

Donnerstag, 10. Dezember 2020, 19:30 Uhr, Leverkusen, Schloss Morsbroich - Nachholtermin v. 23.4.2020

l'arte del mondo auf Schloss Morsbroich

Werke von Georg Philipp Telemann, Christoph Graupner und Johann Sebastian Bach

Veranstalter: KulturStadtLev

1. Weihnachtstag, Freitag, 25. Dezember 2020, 18 Uhr, Köln, Philharmonie

Nils Mönkemeyer & l'arte del mondo

Nils Mönkemeyer, Viola
l'arte del mondo
Leitung: Werner Ehrhardt

Joseph Aloys Schmittbaur: Sinfonie B-Dur
Allessandro Rolla: Concertino Es-dur für Viola und Streicher
Joseph Aloys Schmittbaur: Sinfonie F-Dur
Niccolò Paganini: Sonata per la Gran viola für Viola und Orchester
Joseph Martin Kraus: Sinfonie D-Dur VB 143

Veranstalter: Kölner Philharmonie

Sonntag, 14. Februar 2021, 17 Uhr, Dortmund, Klangvokal Festival Nachholtermin v. 14.6.2020

Klangvokal Musikfestival Dortmund - "Meister der Dresdner Kirchenmusik"

Johann Adolf Hasse: Miserere c-Moll
Jan Dismas Zelenka: Missa omnium sanctorum ZWV 21

Kammerchor der TU Dortmund
l‘arte del mondo
Leitung: Ulrich Arns

Veranstalter: Klangvokal Musikfestival Dortmund

Samstag, 13. März 2021, 19:30 Uhr, Aachen, Citykirche St. Nikolaus - Nachholtermin v. 14./16.3.2020

Werner Ehrhardt dirigiert Händels Oratorium »La Resurrezione«

Georg Friedrich Händel: "La Resurrezione"
Oratorium von Georg Friedrich Händel in einer halb-szenischen Installation

Sinfonieorchester Aachen
Musikalische Leitung: Werner Ehrhardt

Veranstalter: Sinfonieorchester Aachen

Samstag, 17. April 2021, 20 Uhr, Steinfurt, Bagno Konzertgalerie

"Delirio Amoroso" mit Francesca Lombardi Mazzulli

Francesca Lombardi Mazzulli, Sopran
l'arte del mondo
Massimiliano Toni, Cembalo und Leitung
Werner Ehrhardt, Musikalische Gesamtleitung

Giovanni Lorenzo Gregori: Concerto grosso Nr. 3 aus: Opera Seconda
Georg Friedrich Händel: Dunque sarà pur vero Agrippina condotta a morire – Kantate für Sopran, Streicher und b. c., HWV 110
Benedetto Marcello: Konzert d-Moll für Oboe, Streicher und b. c.
Georg Friedrich Händel: Da quel giorno fatale Il Delirio amoroso – Kantate für Sopran, Oboe/Blockflöte, Streicher und b. c., HWV 99

Veranstalter: Bagno Konzertgalerie

Freitag, 23. April 2021, 20 Uhr, Lünen, Hansesaal

l'arte del mondo in Lünen

Johannes Krebs, Violoncello
l'arte del mondo, Werner Erhardt

Mozart: Sinfonie B-Dur KV 45b
Haydn: Cellokonzert C-Dur
Johann Anton Zimmermann: Sinfonie e-moll
Haydn: Sinfonie Nr. 49 La Passione Hob. I:49

Veranstalter: Lüner Konzertreihe

Sonntag, 25. April 2021, 19 Uhr, Borken, Stadthalle

l'arte del mondo in Borken

Johannes Krebs, Violoncello
l'arte del mondo, Werner Erhardt

Mozart: Sinfonie B-Dur KV 45b
Haydn: Cellokonzert C-Dur
Johann Anton Zimmermann: Sinfonie e-moll
Haydn: Sinfonie Nr. 49 La Passione Hob. I:49

Veranstalter: Kulturgemeinde der Stadt Borken

Samstag, 5. Juni 2021, 19:30 Uhr, Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus Nachholtermin v. 19.6.2020

Sturmmusiken - Ein Konzert mit den Soundmaschinen des Barock

l'arte del mondo
Werner Ehrhardt, Leitung

Jean-Féry Rebel (1666 – 1747): Les Elements
Marin Marais (1656 – 1728): Airs pour les Matelots et les Tritons
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767): Hamburger Ebb‘ und Fluth
Jean-Philippe Rameau (1683 – 1764): Orages et tonneres aus verschiedenen Opern

Veranstalter: Musica Bayreuth

Samstag, 12. Juni 2021, 21:30 Uhr, Potsdam, Schloss Sanssouci, Ehrenhof Nachholtermin v. 13.6.2020

Orfeo 2.0 - Eine BaRock-Oper bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci


Ein Projekt von Massimiliano Toni

Enea Sorini Orfeo
Hersi Matmuja Euridice, La Messaggera, La Speranza
Francesca Lombardi Mazzulli La Musica, Proserpina, Ninfa
Davide Torlai Caronte, Plutone
Jorge Juan Morata, Oskar Verhaar, Florian Götz Pastore, Spirito

L’ARTE DEL MONDO
Werner Ehrhardt, Konzertmeister

ORFEOS BAND
Tommaso Caccia, elektrische & akustische Gitarre | Fabio Longo, E-Bass | Alex Canella, Drums & Percussion | Edoardo Maggioni, Keyboards u.a.

Jean-Paul Carradori, Lichtdesign & visuelles Konzept
Oscar Mapelli, Toningenieur

Massimiliano Toni, Idee, Arrangements & musikalische Leitung

Veranstalter: Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

 
Start > Termine > Aktuelle Termine