Andromeda & Perseus – Poetry Slam Edition mit Sulaiman Masomi und Leticia Wahl

Compositing, Bildquelle: Wikimedia Commons,  Émile Bin (1825 1897), Perseus befreit Andromeda (1865)

Klassik trifft auf Slam Poetry: Melodram von Anton Zimmermann, neu belebt und ins Heute transportiert

Die Liebe, immer wieder ein Drama. In diesem Fall ein griechisches. Andromeda soll an einen Felsen gekettet einem Meeresungeheuer geopfert werden. Perseus erblickt die Prinzessin und eilt ihr, überwältigt von ihrer Schönheit, zur Hilfe.

Die Wiederentdeckung des Melodrams »Andromeda und Perseus« des Komponisten Anton Zimmermann (1741–1781) möchten Werner Ehrhardt und l’arte del mondo zum Anlass nehmen, die Dramatik der antiken Mythologie in die Sprache des 21. Jahrhunderts zu übersetzen.

Der Komponist hat die antike Geschichte im 18. Jahrhundert vertont. Der vielgefeierte Poetry-Slammer und Autor Sulaiman Masomi hat Zimmermanns Werk textlich neu belebt und ins Heute transportiert. Perseus ist ein Berliner Jung’ aus Neukölln, Andromeda die bekannte antike Figur. 

Zwei Welten – die historische Aufführungspraxis und die zeitgenössische Darbietungsform der Slam Poetry – verschmelzen zu einer neuen Theatersprache und lassen antike Mythologie und Musik der Klassik zu einer neuen Gattung heranwachsen.

Barocke Tonsprache trifft auf moderne Wortakrobatik, musikalisch vollendet durch die Aufführung des Originalwerks Anton Zimmermanns.

Ein spannendes Ereignis für Klassikliebhaber, Fans des Poetry-Slam und alle Kulturinteressierte! 

Die Premiere im Rahmen des stARTfestivals von Bayer Kultur im Mai 2021 wurde vom WDR aufgezeichnet und im September 2021 in »WDR 3 Oper« gesendet.

Rheinische Post, 20. Mai 2021

»Zimmermanns Komposition bezaubert von Anfang an, und das freudige und engagierte Spiel des Ensembles l’arte del mondo, das hier mit voller Bläserbesetzung auftrat, vermittelte diese wundervolle Musik eindrucksvoll […] Ein wundervoller Spaß mit wirklich hinreißender Musik

Zum Komponisten Anton Zimmermann 

Anton Zimmermann, dessen Sinfonien l’arte del mondo bereits mit aufsehenerregender Resonanz auf → CD veröffentlicht hat, vertonte im Jahre 1780 »Andromeda und Perseus« und erschuf in der klassischen Tonsprache eine ausdrucksstarke musikalische Ausformulierung der komplexen Tragödie.

Zimmermann ist, was Farbenreichtum, Einfallskraft und kompositorisches Handwerk betrifft, sicherlich einer der ganz großen Komponisten der Klassik. Er hat für alle Genres geschrieben; unglücklicherweise ist ein Großteil seiner Werke verloren gegangen.

»Andromeda und Perseus« setzt als eines von Zimmermanns letzten Werken den Höhepunkt seines musikdramatischen Schaffens. Mit vier Trompeten, drei Posaunen sowie vollem klassischem Bläsersatz entwirft Zimmermann ein großartiges Klanggemälde von beträchtlicher Wucht und Dramatik.

Besetzung

Werner Ehrhardt Musikalische Leitung
Sulaiman Masomi 
Textliche Überarbeitung
Sulaiman Masomi und Leticia Wahl Sprecher
l’arte del mondo (31 Musiker)

Projektpartner

Logo Bayer Kultr
Logo Kunststiftung NRW
Logo mkw nrw

Leticia Wahl als Andromeda und Sulaiman Masomi als Perseus [Filmausschnitt/Montage]

Andromeda & Perseus – Poetry Slam Edition