Besetzung

Dorothee Oberlinger Blockflöten
Anna Friederike Potengowski Steinzeitflöten 
Georg Wieland Wagner Perkussion 
Werner Ehrhardt Violine und Leitung
l'arte del mondo (8-13 Streicher, Cembalo, Laute)

Anna Friederike Potengowski, Spezialistin für prähistorische Knochenflöten

Anna Friederike Potengowski, Foto: peuserdesign.de

Programm 

Hildegard von Bingen / O Ecclesia
Dorothee Hahne / »commentari III« für Blockflöte und Elektronik, für Dorothee Oberlinger
Giorgio Mainerio / »Shiarazula Marazula« und »La Lavandara Gagliarda« (aus »Il primo libro de balli accomodati per cantar et sonar d'ogni sorte de instromenti«)
Dario Castello / Sonata XVI per stromenti d'arco (aus den »Sonate concertate In stile Moderno Per Sonar nel Organo overo Clavicembalo con diversi Instrumenti«)
Willy Merz / »Spiralia« für Steinzeitflöten, Blockflöte, Streicher und B. c. (2020) 


Interlude: »Wisdom« 


Anna Friederike Potengowski / Aare / Vogelimprovisation
Antonio Vivaldi / Il Gardellino – Konzert für Blockflöte, Streicher und B. c. D-Dur RV 428
Georg Wieland Wagner / Wadawishung Pade / Mayuman – Ein Gesang aus der Welt der ungemessenen Zeit (Neuvertonung für l’arte del mondo)
John Cage / Dream
Antonio Vivaldi / La Notte – Konzert für Blockflöte, Streicher und B. c. RV 439 


Epilog: »Wisdom«

Rheinische Post, 25. September 2020 zur Premiere in Leverkusen

»Wer eine chronologisch sortierte Kompositionsfolge entlang einer klaren Zeitschiene erwartet hatte, der kennt den Ensemble-Leiter und Geiger Werner Ehrhardt schlecht. Alles hat mit allem zu tun. Diese Grundeinsicht hat er schon in vielen Konzertprogrammen vermittelt, nicht didaktisch und lange moderiert, sondern ganz praktisch. 
[…] 
Jene überbordende, elektrisierende Spielfreude einerseits und andererseits höchste Sensibilität in den zurückgenommenen Passagen verband das Ensemble l’arte del mondo und die drei ausgezeichneten Gastmusiker.«

Wir schlagen einen Bogen von den ältesten Zeugnissen menschlicher Musikalität in die Gegenwart. Und diese Zeugnisse sind … Flöten! Flöten aus Tierknochen, bis zu 40.000 Jahre alt. 

 

Beeinflusst von ihren Studien der Neuen Musik bei Walter van Hauwe in Amsterdam und der mittelalterlichen Musik bei Pedro Memelsdorff in Mailand veröffentlichte die quirlige Blockflötenvirtuosin Dorothee Oberlinger 1998 eine CD mit Musik der Eckpunkte der Musikgeschichte –  darunter ihr gewidmete moderne Werke – und zeigt die Vielfalt der Bedeutungen, die Flötenmusik an diesen Eckpunkten der Musikgeschichte hat. 


In »Eternal Breath – Ein Atem durch die Zeit« trifft Dorothee Oberlinger auf die Spezialistin für prähistorische Knochenflöten Anna Friederike Potengowski und den Percussionisten Georg Wieland Wagner, die mit ihrem mystischen Duo-Album »the edge of times« Furore machten. Gemeinsam mit l’arte del mondo haben die Künstler ein atemberaubendes Kaleidoskop der Klänge im Laufe der Menschheitsgeschichte entwickelt. Dabei wird auch die Geschichte der Flöte erzählt – als klanggewordener menschlicher Atem durch die Zeit. Und beliebte »Schlager« werden dabei nicht vergessen…

Eternal Breath – Ein Atem durch die Zeit

Dorothee Oberlinger, Foto: peuserdesign.de

Projektpartner

»Eternal Breath« mit Dorothee Oberlinger