Aktuelle Termine

Samstag, 17. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Gelsenkirchen, Musiktheater im Revier

Werner Ehrhardt dirigiert Monteverdis "Orfeo" mehr...

Programm für Orchester unter neuen Herausforderungen im Jahr 2020

"Programm für Orchester unter neuen Herausforderungen im Jahr 2020“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mehr...

Dienstag, 27. Oktober 2020, 16 Uhr, Gummersbach, Halle 32

Das Dirigentenduell mehr...

Samstag, 7. November 2020, 20 Uhr, Dresden, Frauenkirche

Daniel Hope & l'arte del mondo mehr...

Dienstag, 17. November 2020, 19:30 Uhr, Hagen, Stadthalle

Werner Ehrhardt dirigiert das Philharmonische Orchester Hagen mehr...

Samstag, 28. November 2020, 20 Uhr, Steinfurt, Bagno Konzertgalerie

Eternal Breath - Ein Atem durch die Zeit mit Dorothee Oberlinger, Friederike Potengowski, Georg Wieland Wagner mehr...

1.-4. Dezember 2020, Gera, Konzertsaal

Werner Ehrhardt dirigiert das Reussische Kammerorchester mehr...

Hinweis zur Corona-Krise

Zur aktuellen Lage - Spendenaufruf

Was die Corona-Krise für ein freies Ensemble wie l’arte del mondo bedeutet mehr...

Interkulturelle Begegnungen

"Eternal Breath" - Die ältesten Zeugnisse menschlicher Musikalität

Wir schlagen einen Bogen von den ältesten Zeugnissen menschlicher Musikalität in die Gegenwart. Und diese Zeugnisse sind … Flöten! Flöten aus Tierknochen, bis zu 40.000 Jahre alt. mehr...

Gastsolisten bei l'arte del mondo

Dorothee Oberlinger und l’arte del mondo

Ein neues Programm mit der Star-Blockflötistin Dorothee Oberlinger, das Musik von Händel und Komponistenkollegen verbindet, die zeitgleich mit ihm in London wirkten. mehr...

Diskografie und Hörproben

P.C. Kayser/J.W. von Goethe: Scherz, List und Rache

Nach über 230 Jahren endlich uraufgeführt: Philipp Christoph Kaysers turbulenter Geniestreich nach einem Libretto seines Freundes Goethe. mehr...

Diskografie und Hörproben

Antonio Salieri: La Fiera di Venezia NOMINIERT FÜR OPUS KLASSIK 2020

La Fiera di Venezia sticht selbst unter den Werken Salieris heraus: Besonders das venezianische Kolorit, das die Oper durchzieht, ist einmalig, und Salieri setzt es geistreich in Musik um. mehr...